Kunst trifft Architektur – KUNST.SPAZIERGANG auf der Ewaldstraße

Jugendstilarchitektur, Sanierte Hausfassaden aus der Gründerzeit, ungewöhnliche Start-up-Läden im Kreativ-Quartier Herten-Süd und authentische  Informationen aus der kulturellen Vielfalt der Geschäfte, der lebendigen Wohnquartiere und der engagierten Initiativen und Gruppen – das sind die Themen des KUNST.SPAZIERGANGs  am Mittwoch, dem 25. März 2015, ab 17.00 Uhr.Treffpunkt ist der Platz vor der Erlöserkirche. Der Rundgang wird etwa 2 Stunden dauern.

aEwaldstr. 66 Nov 2010 (2)Die Initiative STADT.KUNST greift damit eine Anregung auf, sich auch mit dem Stadtbild und der Architektur als Beitrag zur Ästhetik des öffentlichen Raumes zu befassen. Die Ewaldstraße bietet sich doppelt an: der Stadtumbau in Herten-Süd hat nicht nur die Hausfassaden wieder ins rechte Licht gerückt, sondern auch zur Entstehung einer wahrnehmbaren kreativen Szene beigetragen.

Kundige Begleiter werden die Teilnehmer informieren, voran Claudia Heinrichs, die den Stadtumbau in Herten-Süd von Seiten der Stadt von Anbeginn an mit begleitet hat, und Christian „Punky“ Bahr, einer der „Köpfe“ aus der kreativen Szene.

aEwald 69-71 saniert 2011

 

 

Ewaldstraße 66 (o.) und 69-71 (r.) Fotos (2) Stadt Herten, Heinrichs

 

 

Folgender wichtiger Hinweis noch: das vorgesehene KUNST.GESPRÄCH am 31.März auf dem Hof Wessels fällt angesichts des KUNST.SPAZIERGANGs aus.

 

Geplanter Verlauf und Themen des KUNST.SPAZIERGANGS:

Beginn 17.00 Uhr

Kirchplatz – Umgestaltung und angrenzende Gebäude und Fassaden

weiter nach Süden:

ehem. Pestalozzischule – Erhalt eines stadtbildprägenden ehem. öffentlichen Gebäudes durch Umnutzung

Ewaldstr. 91-93 – Fassadengestaltung am Ärztezentrum

Ewaldstr. 95 – weitgehend erhaltende Originalarchitektur

Einmündung Sedanstr. / ehemalige Bäckerei Einhaus – geplante Künstlerateliers

Zurück nach Norden:

Ewaldstr. 84-86 – Start-up-Unternehmen

Ealdstr. 66 – denkmalgeschütztes Objekt

Ewaldstr. 62 – ART.62 Kreativzentrum

Erkatex – Jugendstilfenster unter Denkmalschutz

Margarete-Stein-Platz – „Gänsebogen“

Zurück zum Kirchplatz:

Ewaldstr. 59 – Fassadensanierung ehem. Projektbüro „Süd erblüht“

Ewaldstr. 69-71 – Fassadensanierung und neue Nutzungen

Im Anschluss Möglichkeiten zum Besuch des ehemaligen Projektbüros (mit weiteren Informationen zum Stadtumbau und Rückblick auf „temporäre Kunst in Leerständen“), Area TwoO von Punky Bahr, Atelier Morphofalter mit aktueller Ausstellung und ART.62

Ende: gegen 19.00 Uhr