KUNST.SPAZIERGANG führt zum „Scherlebecker Winkel“

Zu einem weiteren KUNST.SPAZIERGANG lädt die Initiative STADT.KUNST am Dienstag den 29. September 2015, ab 18.30 Uhr. Er führt in den Ortsteil Scherlebeck, genauer zum „Scherlebecker Winkel“, einer Skulptur des Bildhauers und Objektkünstlers Wolfgang Lamché.

Die Arbeit gehört in die Serie der so genannten Lichtschwingen, „deren polierte Oberfläche je nach Tageslicht und Betrachterstandort die Skulptur und das sich in ihr spiegelnde Umfeld immer wieder neu erfahren lassen“ (Zitat aus dem Wegweiser zur Kunst im öffentlichen Raum“ der Stadt Herten).

Foto: Stadt Herten / S. Seelert

Foto: Stadt Herten / S. Seelert

Der „Scherlebecker Winkel“ konnte durch eine Schenkung der Hertener Unternehmungen Schettler im Jahr 1997 aufgestellt werden. Auf Einladung von Herrn Schettler wird der Künstler selbst anwesend sein und wir können uns auf Informationen zum Kunstwerk aus erster Hand freuen.

Im Anschluss an die Erläuterungen vor Ort wollen wir das Gespräch mit dem Künstler und dem Stifter fortführen und laden ein in das benachbarte Glaubensquartiers der Evangelischen Kirche Scherlebeck, wo bei Getränken und einem kleinen Imbiss Gelegenheit besteht, mehr über das Werk des Künstlers Lamché zu erfahren. Insbesondere seine Arbeiten im öffentlichen Raum sollen dabei im Focus stehen. Von Wolfgang Lamché gibt es im Übrigen mit dem „Gänsebogen“ am Margarete-Stein-Platz eine weitere Arbeit in Herten.

Wer sich vorab schon weiter informieren will, kann dies über folgende Links tun

http://www.herten.de/kultur-freizeit/kunst-im-oeffentlichen-raum/die-skulpturen/30-scherlebecker-winkel/index.html

http://www.lamche.com/objekte/edelstahl.html

Die Initiative hofft auf passendes Wetter, zahlreiche Besucher und somit auf einen wieder anregenden Austausch zur Kunst im öffentlichen Raum.

Treffpunkt am 29. September 2015  ist um 18.30 Uhr die Skulptur „Scherlebecker Winkel“ an der Scherlebecker Str. in Höhe des Glaubensquartiers (Hausnummer 272).